Die Zeit verinnt…

…erst zieht sich alles wie zäher Kaugummi der drei Tage alt ist und auf heißem Straßenpflaster liegt dahin und nun – macht es einfach „schwupp“

Ich habe nur noch eine Woche Zeit bevor es nach Japan geht und noch soviel zu erledigen!!!

Unter anderem Gastgeschenke holen, Koffer strategisch packen, Japanisch auffrischen, Leuten aufwiedersehen sagen, eine Hausarbeit beenden (aber pssst) und zwischendurch auchmal Luft holen.

Wenigstens etwas gutes gibt es zu berichten~ da ich endlich weis wer meine Gastfamilie ist, wo diese lebt und damit auch, wo ich für die nächsten drei Monate leben werde.

Bezüglich meiner Gastfamilie habe ich immer gewitzelt: „Kann ja sein, dass ich in eine Familie mit 5 Kindern, 4 Hunden, 3 Katzen, einem Wellensittich und einem Goldfish namens Goliath komme…“

Es konnte ja keiner ahnen wie recht ich hatte…

Meine Gastfamilie wohnt in Kawasaki (Präfektur Kanagawa) ungefähr eine Stunde von meiner Schule (Bahnhof Kudanshita) entfernt. Damit kann ich gut leben, da ich in Berlin ja auch immer ’ne gute Stunde bis zur Universität gebraucht habe.

Was die Familienmitglieder angeht, lasse ich die Namen erstmal außen vor, aus Rücksicht auf meine Gastfamilie.

Meine Gasteltern sind beide 47, er arbeitet als Angestellter in einer Firma und sie ist Teilzeitangestellte.

Sie haben 4 Kinder – einen Sohn (22) und drei Töchter (19, 14, 10).

Als Bonus gibt es dazu noch 3 Hunde. Einen Dackel, einen Labrador und eine Deutsche Dogge. Leider kein Goldfisch der Goliath heißt…aber ich werds verkraften. Viel gespannter bin ich wegen der Hunde: Sind sie gutmütig? Und noch wichtiger: werden sie auch wie richtige Hunde behandelt?

Und wie wird mich meine Gastfamilie behandeln? Was nehme ich für Geschenke mit? Und werde ich in der Lage seindas Tokyoter Bahn-System zu durchschauen? Werde ich meinen Koffer richtig packen könnnen mit allem was ich brauche? Werde ich es rechtzeitig schaffen mich von allen zu verabschieden?

…die Zeit läuft.

Advertisements

4 Kommentare zu “Die Zeit verinnt…

  1. mir ist vor kurzem auch über umwege zu ohren gekommen, dass du ne abschlussparty geschmissen hast. .____.

    Und zu den Gastgeschenken: Ich hab mal gehört dass sowas wie Kaffee, Schokolade und halöt typisch deutsche Sachen wie Kuckucksuhren total angesagt sind… ich glaub Wein oder Bier kommt auch gut.

    • rumiorange sagt:

      :3 nyu war eher ein kleines Abschiedsessen~ Schwesterchens Wohnung wäre nicht groß genug gewesen um alle zu fassen ^^°

      Nyu danke für die Ideen~ ich gleich mit Paps in die Stadt ~ wir lassen uns einfach mal vor Ort inspirieren ^^

      mal schaun, was es dann wird~

  2. Anonym sagt:

    Boah… klingt toll!

    Ich will auch nach Japan T_T

    Naja, wenn ich irgendwann in meinen Leben nochmal weniger Stress mit der Uni habe, dann werde ich bestimmt auch mal hindüsen XD

    Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Erfolg und ne tolle Zeit dort!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s