Lang ist’s her

Hallo an alle Leser und Leserinnen,

ihr seid noch da? 😉 Wie ihr sehen könnt ich auch noch.
Es ist viel passiert in der letzten Zeit – Schönes aber auch weniger Schönes.

Ich wohne jetzt in einem neuen Apartment und habe mich soweit gut eingelebt.
hier mal meine Aussicht.

image

morgendliche Aussicht

Schick oder? Quer ĂŒbers Feld geht’s zu meinem Arbeitsplatz. Wobei ich eher in Niihama bin. Dia Stadt liegt ungefĂ€hr 30 Minuten mit dem Schnellzug von Imabari entfernt. Bis zum Bahnhof brauche ich von hier aus ca. eine halbe Stunde.

heute war ĂŒbrigens Kulturfestival. Ich hatte mit meinem Chor einen kleinen Auftritt. Wir haben zwei Lieder gesungen, eines davon mit GebĂ€rdensprache unterlegt.
danach haben wir vor Ort noch sehr schmackhafte Nudeln gegessen. Udon-Nudeln sind aus Weizenmehl gemacht. In der BrĂŒhe war noch Fischwurst und Inari-tofu (frittierter Tofu). Das ganze schmeckt leicht sĂŒsslich 😘 Ich liebe Udon. Dazu gab es noch Inari-sushi: Reis in diesem frittiertem Tofu. Schmeckt ebenfalls etwas sĂŒsslich.

image

Udon-Nudeln mit Inari-sushi

Bevor ich mich verabschiede und die nÀchste WÀsche aufhÀnge, noch eine Antwort auf eine Frage, die ich hier gestellt bekommen habe.
Ich wĂŒrde gefragt, was ich mir fĂŒr das neue Jahr vorgenommen habe. Zum Bedaudern der Blog-Leserschaft, leider nicht mehr zu schreiben. 😅 Sorry.
Ich möchte dieses Jahr gerne mehr nĂ€hen. Das ist letztes Jahr zu kurz gekommen und soll dieses Jahr anders werden. Ein Großteil der PlĂ€ne stehen schon, hoffen wir mal, dass ich alles umsetzen kann.

Ich lasse wieder von mir hören.

Liebe GrĂŒĂŸe,
Rumi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s