Das große Krabbeln

Ein warmes Hallo an alle Leser!

Ich habe ja das Gefühl diesen Titel schonmal benutzt zu haben, aber sicher bin ich mir nicht. 

Die Regenzeit ist offiziell vorbei und die Sommersonne entsendet ihre Strahlen um uns zum schmelzen zu bringen. An guten Tagen ist es einfach nur heiß. An schlechten Tagen ist es dazu auch noch schwül…

Natürlich hat der Sommer auch positive Seiten. Die Frösche quaken Nachts nicht mehr. Dummerweise zirpen dafür tagsüber die Zikaden. Ich stelle übrigens gerade fest, dass „zirpen“ dem Gesang der sechsbeinigen Genossen nicht gerecht wird. Es klingt einfach zu nett und leicht. Penetrantes schilpen wäre wohl besser. Aber immerhin nur tagsüber. Die meisten Japaner die ich kenne haben aus nostalgischen Gründen eine Schwäche für diese Untergruppe der Schnabelkerfen (tolles Wort oder?). Zum einen sammeln viele japanische Kinder die leeren Larvenhäute, wenn die Verpuppung vorbei ist und zum anderen kann man am Gesang der unterschiedlichen Arten den Fortschritt der Sommerferien erkennen. Ich habe dafür auch schon ein paar Sitzungen hinter mir, kann sie aber dennoch nicht auseinander hören.

Neben Zikaden gibt es Mücken, so eine Art Maikäfer, Spinnen die jeden Tag größer werden, giftige Tausendfüßler und Unmengen an Grashüpfern. Ich bin nicht erfreut. Frösche ok, kleine Kröten ok, Eidechsen immer her damit und auch Schmetterlinge sind ein erhebender Anblick an einem heißen Sommertag. Der Rest kann gerne zu Hause bleiben…also bei anderen Leuten.Oft überlebe ich aber meine Tage ohne von Insekten angeflogen, zerstochen oder bekrabbelt zu werden. Also will ich mal nicht so sein. Wobei die jährliche Zikade die an meinen Kopf fliegt ja noch aussteht…

Bevor ich jetzt alle Werten Leser vergraule oder in den Schlaf schreibe, noch kurz ein paar Neuigkeiten.

Ich muss jetzt nicht mehr jeden Tag nach Niihama pendeln, da anderer Lehrer (welcher in Niihama wohnt) das übernimmt. Ich bin wieder an der Schule in Imabari und wurde dort sehr erfreut von meinen Schülern empfangen. In Niihama waren alle übrigens etwas traurig…Ich auch, aber von Zeit zu Zeit kann ich mal als Vertretung nach Niihama.

Mein Vorsatz fürs Jahr mehr zu nähen läuft gut. Ich habe schon sechs Charaktere gecosplayed. (für alle Nicht-Eingeweihten: ich habe für sechs Charaktere das Kostüm gemacht oder gekauft und diese auf entsprechenden Veranstaltungen dargestellt.) Es liegen schon Stoffe für drei neue Charaktere rum.

So, zum Schluss noch mein Beitrag wie ich unter anderem mit der Hitze fertig werde. Ich esse Sommernudeln! Die werden kurz gekocht und dann abgekühlt. Dazu gibt es oft Schinken, Gurke und Eierstich. Hier auf dem Foto hatte ich leider letzteres nicht da uns es daher mit Tofu ersetzt.

Versucht nicht zu schmelzen!

Rumi 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s